SC München v.1951 e.V.

Hier finden Sie Informationen rund um den Verein, sowie aktuelle Ergebnisse und Meldungen.

Doppelmeister, Doppelmeister hey hey

SC München II – DJK Fasangarten 5:2

 
Aufstellung SC München II: Kiermaier, Altemeyer (44.Roth), Stalter, Brem, Czihal, Liedtke, Seischab, Beye (46.Barnwell), Gräbel, Winzent (49.Lutz), Gashi

Tore: 1:1 Brem, 2:1, 4:1 Gräbel, 3:1 Gashi, 4:1, 5:1 Barnwell

K1600_IMG_7290

Sportclub feiert Doppelmeisterschaft

Der SC München II machte den Auftakt und die Erste Mannschaft dann den Erfolg perfekt. Als Novum in der über 60-jährigen Vereinsgeschichte konnte man die Doppelmeisterschaft (mit Aufstiegsrecht!!) nach Untergiesing holen. Trotz eines frühen Rückstands ließ man sich nimmer aufhalten und stellte bis zur Halbzeit durch Tore von Brem, Gräbel und Gashi eine 3:1 Führung her.

Nach dem Pausentee erhöhten Gräbel und Barnwell auf 5:1 und der Anschlusstreffer zum 5:2 Endstand hatte nur noch statistischen Wert. Dann war Schluss und alle Dämme brachen. Der Sportclub holte sensationell, aber absolut verdient die Meisterschaft in der A-Klasse und Kapitän Mozart Gräbel durfte stolz den Meisterpokal vom Staffelleiter Christian Wagner in Empfang nehmen. Dieser Titel ist ein Verdienst der ganzen Mannschaft, die durch ihre Geschlossenheit, absoluten Kamp- und Siegeswillen, Spielwitz und nicht zuletzt Konditionsstärke zustande kam. Die Spieler bereiteten damit dem nach sechs Jahren im Amt scheidenden Trainer Kampkötter einen krönenden Abschied.

Dieser war sichtlich gerührt und dankte seinen Mannen + “Co” Vischer für die sehr schöne erfolgreiche Zeit. Großen Dank sprach er auch dem ÜL der Ersten, Fossi Forstner, für hervorragendes Teamwork aus. Man arbeitete 6 Jahre absolut kollegial miteinander und konnte so auch die schwierigeren Zeiten meistern. Lob gilt auch jedem Spieler der ersten Mannschaft, die in der Reserve aushalfen und immer ihre Leistung brachten. Stolz ist Trainer Kanpkötter ebenso auf das Vertrauen des langjährigen und leider viel zu früh verstorbenen Präsidenten Helmut Eichenlaub, der immer zu den Trainern gestanden hat. Dank gebührt auch dessen Nachfolger und Sohn Robby, der das gute Zusammenspiel zwischen Übungsleitern und Vorstand erfolgreich weiterführt.

Neben Trainer Kampkötter machten auch Jonas “Mr. Smith” Liedtke und Matse “Bulle” Roth ihr letztes Spiel für den Sportclub. Wir werden Euch vermissen und danken für Euren immer vorbildlichen Einsatz! Bulle Roth war zudem lange Zeit Kapitain und Kopf der Mannschaft.

Kommentare sind geschlossen.