SC München v.1951 e.V.

Hier finden Sie Informationen rund um den Verein, sowie aktuelle Ergebnisse und Meldungen.

16. Oktober 2017
von Presse
Kommentare deaktiviert für 8. Spieltag Saison 2017/18

8. Spieltag Saison 2017/18

SC München   :   FC Wacker München   4:3 (1:2)

Sportclub dreht erneut einen 0:2 Rückstand

Zum dritten Mal in Folge lag der Sportclub zuhause mit 0:2 zurück. SC München  erkämpfte sich  verdiente drei Punkte gegen den bisherigen zweiten der Tabelle, den FC Wacker. Das Spiel endete 4:3 für den Sportclub München. In den ersten 25 Minuten merkte man, warum der FC Wacker bis zum heutigen Spieltag auf Platz 2 stand. Massiv in der Abwehr und schnell im Angriff, die ihre Konterchancen gnadenlos ausnutzten. Bereits in der 4. Spielminute ging Wacker mit dem ersten Angriff mit 1:0 in Führung. Der Sportclub war die spielbestimmende Mannschaft, doch in der 24. Minute machte Wackers Arkadiusz Baraniewicz seinen zweiten Treffer zum 0:2. Gott sei Dank gelang dem Aktiv Coach Franz Forstner in der 39. Minute durch einen sehenswerten Freistoß der Anschlußtreffer.
Kurz nach Seitenwechsel in der 47. Spielminute glich Kerim Murga nach einer Ecke zum 2:2 aus. Nun sah es nach einem möglichen Sieg für die Untergiesinger aus aber der FC Wacker, von der anderen Isarseite,  verdarb die Stimmung mit seinem 3:2 Führungstreffer in der 53. Minute durch Norbert Bzunek.
Was die Sportclub Mannschaft die ganze Saison bisher ausgezeichnet hat, sie steckt nicht auf. Jeder Spieler absolvierte ein enormes Laufpensum und folglich konnte Sportclubs Neuzugang Maximilian Liomin, mit seinem ersten Treffer für den SC München, den 3:3 Ausgleich erzielen. Nur eine Minute später in der 83. Spielminute war es Benjamin Murga, der den 4:3 Siegestreffer erzielte.

2. Oktober 2017
von Presse SCM
Kommentare deaktiviert für 6. Spieltag Saison 2017/18

6. Spieltag Saison 2017/18

SC München : DJK Pasing   3:3 (0:0)

Sportclub erkämpft sich einen Punkt

Nach 0:2 und 1:3 holt der SC München noch einen Zähler. Der SC München lag zweimal mit 2 Toren zurück und brachte sich doch wieder ins Spiel. Endstand 3:3 gegen den DJK Pasing.
Die erste Hälfte brachte keine Tore, obwohl sowohl für die Untergiesinger, wie auch für die Pasinger, die ein oder andere Chance da war.
Dafür mussten die Mannen von Coach Franz Forstner in der 55. und 57. Minute einen Doppelschlag hinnehmen. 0:2 lag die Heimmannschaft zurück. Jedoch aufgrund eines sehr schönen Volleyweitschußes von Thomas Stitteneder in der 63. Spielminute verkürzten die Sportclubler auf 1:2. Nur eine Minute später musste der SC einen weiteren Treffer zum 1:3 verdauen. Nun glaubten die Zuschauer, dass das Ding den Bach runter gehen würde, doch der Sportclub kam durch einen Treffer von Deniz Göymen in der 79. Minute zurück. Die letzten 10 Minuten waren dann nur noch die Untergiesinger am Drücker und es gelang David Boamah (in seinem letzten Spiel für den SCM) in der 90. Minute der Ausgleich zum 3:3. In der Nachspielzeit hätte Bo noch berühmt werden können, denn er hatte sogar noch den Siegestreffer auf dem Fuß. Aber dies wäre wohl an diesem Nachmittag zu viel des Guten gewesen. Somit war dies das bereits vierte Unentschieden in dieser jungen Saison für den SC München.
Ein weiterer Spieler verabschiedete sich vom SC München am heutigen Nachmittag. Martin Schultheiß geht wieder zurück nach Köln um sein Studium fortzusetzen. Wir werden ihn vermissen. Allerdings hat er heute Abend auf der Wiesn die Gelegenheit noch ein oder zwei Bier auszugeben. Alles Gute Martin und Bo.

22. September 2017
von Presse
Kommentare deaktiviert für 5. Spieltag Saison 2017/18

5. Spieltag Saison 2017/18

TSV Neuried II   :   SC München   3:2 (1:1)

Erste Saisoniederlage für den SC München

Jetzt hat es auch den Sportclub aus Untergiesing erwischt…
Am gestrigen Abend fuhren die Untergiesinger zum “vorverlegten” Punktspiel nach Neuried. Es sollte gegen die 2. Mannschaft der Münchner Vorstädter gehen. Allerdings hatte nicht nur Franz Forstner einen reichlich bestückten Kader dabei, sondern auch die Neurieder bestückten ihre Anfangsformation und die Bank mit etlichen Spielern aus dem Landesligakader. Es war gleich zu Beginn zu bemerken, dass man nicht gegen eine Mannschaft spielen würde, die bisher nur einen Punkt aus den bisherigen Spielen ergattern konnte.
Der Schiedsrichter hatte wohl Probleme mit dem Flutlicht und konnte wohl die ein oder andere Situation auf dem sehr feuchten Rasen nicht richtig sehen und deuten. Zudem hatte der Großteil der Sportclubler kein rasentaugliches Schuhwerk dabei und es fühlten sich einige wie auf der Eisbahn.
Trotzdem gelang es bereits in der 12. Minute Moritz Geiger einen sehenswerten Führungstreffer zu erzielen. Jedoch in der 21. Minute gelang der Heimmannschaft der Ausgleich. Die gesamte Abwehr sah bei diesem Treffer nicht besonders gut aus.
Mit diesem Unentschieden ging man in die Pause. Nach dem Seitenwechsel brachten die die Neurieder 2 weitere Spieler aus dem Landesligakader. Trotzdem blieb es ein ausgeglichenes Spiel. In der 73. Minute pfiff der “Unparteiische” einen Elfmeter gegen Franz Forstner, der als erstes den Ball schlug und anschließend den Gegner traf. Dies hatte der Schiri auch gesagt: “Natürlich hast Du den Ball erst getroffen, aber dann auch den Spieler.” Ist das neuerdings ein Elfmeter?
Sebastian Grabmaier ließ sich die Chance nicht nehmen und erzielte den Führungstreffer zum 2:1. Verärgert und geschockt über diesen Freistoß, mußten die SCM´ler gleich in der 74. Minute das 3:1 hinnehmen. Der Torschütze für Neuried war Benedikt Danquah.
Der Sportclub bäumte sich nochmals auf und Paul Hruschka konnte in der 80. Minute den Anschlußtreffer erzielen. Durch diesen Treffer bekamen die Untergiesing “die zweite Luft”. Doch es reichte nur noch zu einem Pfostenschuss vom Torschützen des 2. Treffers.
So hat nun der TSV Neuried II 4 Punkte auf dem Konto und der Sportclub bleibt bei 6 Punkten stehen und muss sich statt nach oben, nach unten orientieren.
Ob dies die Stimmung auf der Wiesn an diesem Wochenende trüben wird?

18. September 2017
von Presse SCM
Kommentare deaktiviert für 4. Spieltag 2017/18

4. Spieltag 2017/18

SC München   :   TSV Gräfelfing   2:2 (1:2)

Punkteteilung zum Wiesnauftakt

Das Punktspiel in der Kreisliga zwischen dem SC München und dem TSV Gräfelfing endete mit einem gerechten 2:2. Bereits um 9.00 Uhr mussten die beiden Kreisligamannschaften am heutigen “Wiesneröffnungssamstag” an der Bezirkssportanlage in Untergiesing antreten.

Die ausgeschlafenere Mannschaft in der ersten Spielhälfte war zweifellos der TSV Gräfelfing. Durch einen Doppelschlag von Simon Forster gingen die Wölfe mit 2:0 in Führung. Glück hatte nach dieser Führung der Sportclub, dass die Gräfelfinger den Untergiesingern “die Lederhosen nicht ganz auszogen”. Das dritte Tor wurde den Wölfen nicht anerkannt, da der Ball vorher bereits im Aus war. Leider läßt sich der Videobeweis aufgrund der Kameraeinstellung nicht erbringen. Durch dieses “Geschenk” erwachte der Sportclub und kam besser ins Spiel. Am Aktivcoach Franz Forstner lag es, dass man nicht ganz deprimiert in die Halbzeitpause gehen musste. In der 41. Minute verwandelte er einen 20 Meter-Freistoß direkt.

Die Ansprache vom Coach in der Halbzeitpause konnte leider nicht aufgenommen werden, doch die Wirkung konnten die Zuschauer in der zweiten Halbzeit selbst sehen. Der Sportclub erarbeitete sich sehr schöne Chancen und war in der zweiten Halbzeit die eindeutig bessere Mannschaft. Allerdings klappte es in der Verwertung der Tormöglichkeiten noch nicht so ganz. Nicht nur die Mutter, des zweiten Torschützen für den Sportclub, musste bis zur 90+2 Minute warten, bis sie jubeln durfte. Benjamin Murga schoß das 2:2 in der Nachspielzeit und sicherte damit dem Sportclub einen versöhnlichen Wiesnauftakt.

10. September 2017
von Presse SCM
Kommentare deaktiviert für 3. Spieltag Saison 2017/18

3. Spieltag Saison 2017/18

FC Neuhadern : SC München   1:1 (0:0)

Sportclub holt im Kreisligaspiel einen “gerechten” Punkt beim FC Neuhadern am heutigen Sonntagmorgen.
Im heutigen Spiel fehlten heute bis auf Moritz Geiger, alle “gelernten” Stürmer. Die Torfabrik “Gebrüder Murga” (Benni und Kerim) fehlten aufgrund kleiner Verletzungen aus dem letzten Spiel vom Donnerstag (unterstützten allerdings durch Ihre Anwesenheit ihr Team). Ebenso standen Hannes Ottmann und Paul Hruschka dem Teamchef Franz Fossi Forstner heute als Stürmer nicht zur Verfügung. Moritz Geiger als “echte” Sturmspitze wurde von Deniz Göymen unterstützt. Das Mittelfeld besetzten Timo Grund (als Offensivkraft oftmals auf gleicher Höhe mit den Stürmern), Thomas Stitteneder, Johannes Kramer, Felix Christlieb und Cici Berkant. Der “old Caiptain” Rainer Lonau saß heute nur stark erkältet für Notfälle auf der Bank. Den “scheidenden” Martin Schultheiß ersetzte heute der junge, agile Nico Valasakis in der Abwehr, zu den beiden “Routines” Franz Forstner und Matthis Enichlmayer. Das Tor hütete souverän Patrick Schulz. Zum Schluss kam noch David Boamah für das offensive Mittelfeld.
In der ersten Hälfte mussten die Zuschauer auf Tore verzichten. In der 66. Minute erzielte Felix Christlieb den Führungstreffer für die Mannen aus Untergiesing. Kurz darauf hätte für den SCM die 2:0 Führung erfolgen können. Allerdings wurde eine Großchance nicht verwertet. Der aufgrund des Spielverlaufes letztendlich gerechte Ausgleich fiel in der 79. Spielminute. Die vielen SCM-Anhänger, die ihre Mannschaft begleitet hatten, waren sich auf dem Nachhauseweg einig, dass man mit dem einen Punkt nicht unzufrieden sein muss.

10. September 2017
von Presse SCM
Kommentare deaktiviert für 2. Spieltag Saison 2017/18

2. Spieltag Saison 2017/18

SC München : FC Hellas München   2:0 (2:0)

SC München besiegt im Nachholspiel (vom letzten Sonntag) den FC Hellas mit 2:0
Die Mannen, vom frisch aus dem Kurzurlaub gekommenen Aktivcoach Franz Forstner, begannen das Spiel gegen die Hellenen, wie sie im Derby gegen den TSV 1860 München III gespielt hatten – einfach super. Die Folge war nach 10 Minuten eine 2:0 Führung. Der Schiedsrichter hatte als Torschützen die Brüder Murga (jeweils einmal Benny und einmal Kerim) notiert. Allerdings meint der Verfasser dieser Zeilen, dass es zweimal Kerim Murga war der einlochte. Sein Bruder Benny hatte ihm zweimal aufgelegt. Es folgte in der ersten Hälfte ein ansehnliches Spiel. Über die zweite Hälfte sollen allerdings keine Worte verloren werden. Dafür gibt es noch ein paar Bilder vom gemeinsamen Essen. Es war nach dem ersten Saisonsieg noch ein lustiger Abend, obwohl fast kein Bier floß.
Hoffentlich beginnt die Mannschaft am Sonntag gegen den FC Neuhadern nicht so, wie in der zweiten Hälfte gespielt wurde, sondern erinnert sich wieder an ihre Glanzleistung im Auftaktmatch. Spielbeginn ist um 11.15 Uhr in Neuhadern, Wolkerweg 17.

Video zum Spiel gibt es hier: http://sportdeutschland.tv/yousport-clips/muenchen-sc-vs-fc-hellas/video-6e30a6f0761f01357c09543d7edaf0a0