SC München v.1951 e.V.

Hier finden Sie Informationen rund um den Verein, sowie aktuelle Ergebnisse und Meldungen.

2. Dezember 2016
von Presse
Keine Kommentare

Weihnachtsfeier 2016

An alle SPORTCLUBler    – Mitglieder – “Ehemalige” – Freunde!

Wir laden Dich und Deine Angehörigen herzlich ein zu unserer

SCM – Weihnachtsfeier

Samstag, 17.12.2016, Beginn 19.00 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr)

Sportgaststätte Agilolfingerstr. 6

An alle “alten Kameraden”:   Oldies- + Ehemaligen-Frühschoppen

Samstag, 17.12.2016, Beginn 11 Uhr, Sportgaststätte

Hierfür bitte bei Renate (Tel.: 657070)  zusagen wegen der Bestellung der Weißwürstl

Falls verhindert, wünschen wir hiermit “frohe Weihnacht sowie Glück + Gesundheit in 2016!”

– Vorstandschaft –

22. November 2016
von Presse
Keine Kommentare

Spielbericht 12. Spieltag 2016/17

TSV 1860 München III   :   SC München   7:4 (1:2)

SPORTCLUB VERLIERT GEILES SPIEL

Unentschieden wäre das gerechte Ergebnis gewesen. Sportclubs Coach Forstner fand trotz der 7:4 Niederlage nur lobende Worte für seine Mannschaft. In einem wie er selbst sagt “Wahnsinns Spiel” hätte es eigentlich keinen Verlierer geben dürfen, doch am Ende gewannen die Löwen viel zu hoch mit 7:4. Der einzige der sich leider den beiden stark spielenden Mannschaften nicht anpasste war Schiedsrichter Nico Kaiser der mit seltsamen Entscheidungen maßgeblichen Anteil am Löwensieg hatte.

Von Beginn an ging das Spiel hin und her. Beide Mannschaften spielten schnell und attraktiv nach vorne, wobei die Gäste aus Untergiesing im ersten Durchgang die besseren Chancen hatten und verdient mit 2:1 zur Pause führten. Nach nur acht Minuten köpfte Robin Behnke eine SCM Ecke ins eigene Tor. Mit dem direkten Gegenzug traf Mohiar Al-Kadri nach einem Querpass zum 1:1, nachdem dieser Spieler zuvor knapp im Abseits stand. Hannes Ottmann hätte den Sportclub schon früher in Führung schießen müssen, scheiterte jedoch zweimal im Eins gegen Eins am starken Löwenkeeper.  Auch die Sechzger hatten Chancen. Eine entschärfte Sportclubs Schlussmann Kevin Kiermaier mit einer Glanzparade. Kurz vor der Pause erzielte Alexander Gould nach schöner Kombination über links das 2:1 für die Gäste. Noch vor der Pause landete ein Sportclub Schuss am Pfosten. Den Abpraller setzte Jan Schulze-Siebert aus fünf Metern knapp neben das Tor.

Nach dem Wechsel erhöhte der Sportclub mit dem ersten Angriff auf 3:1. Thomas Stitteneder vollendete eine Klasse Kombination über rechts. Nur 60 Sekunden später brachte Matthew Gascoyne die Löwen mit seinem Anschlusstreffer zurück ins Spiel. Nach einer guten Stunde glich dann Mohair Al-Kadri zum 3:3 aus. Nur eine Zeigerumdrehung später ging der Sportclub zum vierten Mal in Führung. Hannes Ottmann konnte den Ball per Kopf über die Linie drücken. In der 74. Minute übersah der Schiedsrichter ein klares Foul an Alexander Gould. Die weiß blauen spielten den Ball schnell nach vorne und Marco Norello glich erneut aus. Beide Mannschaften spielten auf Sieg. Die sehenswerteste Szene zeigte Löwenschlussmann Ralph Pöpperling, nachdem er weit aus seinem Tor einen Schlenzer durch Hannes Ottmann von der Mittellinie per Parade gerade noch  mit dem Kopf ausserhalb des Strafraums klärte. Sechs Minuten vor Ende der Partie trat wieder Schiedsrichter Kaiser in Erscheinung als er nach einer Hereingabe auf den Elfmeterpunkt zeigte. Nico Valasakis soll Dominik Kilpatrick bei seiner Hereingabe von den Beinen geholt haben. Marco Norello brachte die Hausherren vom Punkt zum ersten Mal in Führung. Der Sportclub öffnete daraufhin die Abwehr und lief in zwei bittere Konter. Nach einem erneuten Elfmeter, diesmal klar, traf Ousmane Boubacar aus elf Metern. Den Schlusspunkt setzte dann Dominik Kilpatrick mit dem Schlusspfiff.

15. November 2016
von Presse
Keine Kommentare

Spielbericht 11. Spieltag 2016/17

SC München   :   SV Planegg Krailling II   3:0 (2:0)

SPORTCLUB SCHLÄGT PLANEGG II MIT 3:0

SCM Coach Forstner war nicht zufrieden mit seiner Offensive. Gegen einen sehr schwachen Tabellenletzten gab sich der SC München Zuhause keine Blöße und gewinnt klar mit 3:0. Zufrieden war Franz Forstner mit seiner Offensivabteilung jedoch nicht. Immer wieder verloren sie die Bälle nach katastrophalen Fehlpässen in der Vorwärtsbewegung. Ebenso kam der Finale Pass nicht an. Trotzdem reichte es zu einem ungefährdeten Heimdreier der Untergiesinger.

Zwei Standards brachte die Hausherren in Führung. Eine Freistoßflanke verlängerte Jan Schulze-Siebert zur 1:0 Führung ehe Franz Forstner nach einer Ecke mit dem Kopf erfolgreich war.

Kurz nach dem Seitenwechsel erziele der eingewechselte Kerim Murga mit seiner ersten Ballaktion das vorentscheidende 3:0. Hätte die Forstner-Elf die Spielzüge konzentrierter zu Ende gespielt, wäre auch ein höheres Ergebnis machbar gewesen.

7. November 2016
von Presse SCM
Keine Kommentare

Spielbericht 10. Spieltag 2016/17

SpVgg 1906 Haidhausen   :   SC München   2:1 (2:0)

SCM Coach Forstner sauer auf sich und 1906

SCM-Keeper Daniel Schardt erleidet beim aufwärmen einen Kreuzbandriss. Bei der letzten Aufwärmflanke verdrehte sich SCM-Torwart Daniel Schardt sein Knie. Das MRT bestätigte leider den Riss des vorderen Kreuzbandes und machte somit seinen Einsatz unmöglich. Wir wünschen Ihm gute Besserung und eine schnelle Genesung.

So musste SCM Coach Franz Forstner selbst zwischen die Pfosten da kein Ersatztorwart einsatzfähig war. Nach sieben Minuten gingen die Hausherren mit 1:0 in Führung. Haidhausens Philipp Kling durfte aus 25 Metern unbedrängt abziehen. Den Aufsetzer konnte Forstner nur nach vorne abwehren und Christopher Diem staubte ab. Die Gäste hätten durch Paul Hruschka, Alex Gould und Hannes Ottmann noch vor dem Pausenpfiff ausgleichen können, doch sie konnten den Ball nicht im Tor unterbringen. Auch 1906 hatte noch zwei Torschüsse zu verzeichnen die ebenfalls nicht das Ziel erreichten. Kurz vor der Pause leistete sich SCM Keeper Forstner einen Blackout. Nach einer abgefangenen Ecke wollte er das Spiel schnell machen und übersah beim Auswurf den Haidhauser Daniel Höpfinger, der den Ball abfing und über alle hinweg ins leere Tor lupfte.

Nach dem Wechsel erhöhte der Sportclub den Druck, kam aber nicht mehr so gut ins Spiel wie im ersten Durchgang. Gegen die sehr gut stehenden Haidhauser gab es fast kein Durchkommen. In Minute 77 kam der Sportclub durch Kerim Murga auf 1:2 heran und es wurde nochmal spannend. Die Grün Grauen warfen alles nach vorne, wurden jedoch nicht belohnt.

Am Ende eine vermeidbare Niederlage und Coach Forstner rechnete sich diese Niederlage selbst an und war stock sauer über seinen Blackout beim 2:0. Zudem ist er auch auf die Haidhauser nicht gut zu sprechen. Zwei Mal wollte der SC München seine Spiele gegen 1906 Haidhausen verlegen. Beim Pokalspiel im Juli fehlten 18 Spieler samt Coach. Das Spiel am Sonntag wollte der SCM wegen der Feier von SCM Spieler Harald Gross (30. Geburtstag) verlegen. Beide Male hieß die Antwort NEIN. Fairplay im Amateurbereich sollte jedoch anders aussehen.