SC München v.1951 e.V.

Hier finden Sie Informationen rund um den Verein, sowie aktuelle Ergebnisse und Meldungen.

5. Spieltag Saison 2017/18

TSV Neuried II   :   SC München   3:2 (1:1)

Erste Saisoniederlage für den SC München

Jetzt hat es auch den Sportclub aus Untergiesing erwischt…
Am gestrigen Abend fuhren die Untergiesinger zum “vorverlegten” Punktspiel nach Neuried. Es sollte gegen die 2. Mannschaft der Münchner Vorstädter gehen. Allerdings hatte nicht nur Franz Forstner einen reichlich bestückten Kader dabei, sondern auch die Neurieder bestückten ihre Anfangsformation und die Bank mit etlichen Spielern aus dem Landesligakader. Es war gleich zu Beginn zu bemerken, dass man nicht gegen eine Mannschaft spielen würde, die bisher nur einen Punkt aus den bisherigen Spielen ergattern konnte.
Der Schiedsrichter hatte wohl Probleme mit dem Flutlicht und konnte wohl die ein oder andere Situation auf dem sehr feuchten Rasen nicht richtig sehen und deuten. Zudem hatte der Großteil der Sportclubler kein rasentaugliches Schuhwerk dabei und es fühlten sich einige wie auf der Eisbahn.
Trotzdem gelang es bereits in der 12. Minute Moritz Geiger einen sehenswerten Führungstreffer zu erzielen. Jedoch in der 21. Minute gelang der Heimmannschaft der Ausgleich. Die gesamte Abwehr sah bei diesem Treffer nicht besonders gut aus.
Mit diesem Unentschieden ging man in die Pause. Nach dem Seitenwechsel brachten die die Neurieder 2 weitere Spieler aus dem Landesligakader. Trotzdem blieb es ein ausgeglichenes Spiel. In der 73. Minute pfiff der “Unparteiische” einen Elfmeter gegen Franz Forstner, der als erstes den Ball schlug und anschließend den Gegner traf. Dies hatte der Schiri auch gesagt: “Natürlich hast Du den Ball erst getroffen, aber dann auch den Spieler.” Ist das neuerdings ein Elfmeter?
Sebastian Grabmaier ließ sich die Chance nicht nehmen und erzielte den Führungstreffer zum 2:1. Verärgert und geschockt über diesen Freistoß, mußten die SCM´ler gleich in der 74. Minute das 3:1 hinnehmen. Der Torschütze für Neuried war Benedikt Danquah.
Der Sportclub bäumte sich nochmals auf und Paul Hruschka konnte in der 80. Minute den Anschlußtreffer erzielen. Durch diesen Treffer bekamen die Untergiesing “die zweite Luft”. Doch es reichte nur noch zu einem Pfostenschuss vom Torschützen des 2. Treffers.
So hat nun der TSV Neuried II 4 Punkte auf dem Konto und der Sportclub bleibt bei 6 Punkten stehen und muss sich statt nach oben, nach unten orientieren.
Ob dies die Stimmung auf der Wiesn an diesem Wochenende trüben wird?

Kommentare sind deaktiviert.